Suche ()
Themen einblenden
Skigebiete
Langlaufen
Unterkünfte
Sommer
Wandertouren
Alpintouren
Wintertouren
Biketouren
Lauftouren
Badeseen
Hangneigung
45°
40°
35°
30°

BERGFEX: Genua: Urlaub Genua - Reisen Genua

Ligurien

Genua

20 - 600m
Karte
Karte ausblenden

Genua - eine besondere Stadt!

Genua ist eine Stadt der Kontraste und manchmal der Extreme, aber immer auch eine Stadt voller Überraschungen. So beeindruckt sie als Stadt der Kunst ebenso wie als florierender Industriestandort. Sie besitzt den größten Hafen Italiens und verfügt am Corso Italia über Strände, die zum Baden einladen. Gläserne Hochhäuser und mittelalterliche Türme, Verwaltungszentren und alte Ortschaften (borghi) bilden ein abwechs lungsreiches Stadtbild. Wegen der Höhe ihrer Paläste, der engen Gassen - den so genannten „Caruggi“- und der „Creuze“, die schmalen Gässchen, die bergan in die Höhe führen, ist Genua auch eine „vertikale“ Stadt. Sie begeistert durch ihre Lichtkontraste, von Castelletto oder von Righi aus betrachtet durch die blendende Helligkeit des Meeres, während immerwährende Schatten die verstecktesten Gassen schützen. Immer wieder bieten die mit Fresken bemalten Fassaden und der schwarze Schiefer einen spannenden Farbkontrast.

Genua ist seit Jahrtausenden ein Einfallstor für Kulturen und Völker, aber auch eine zurückhaltende Stadt, die sich dem Besucher nicht auf den ersten Blick erschließt. Sie ist eine Stadt, die man erkunden und entdecken muss,die immer wieder überrascht und fasziniert.

Die Stadt gründet sich auf eine fast 3000 - jährige Geschichte. Der Legende nach wurde Genua von Janus gegründet, dem römischen Gott mit den zwei Gesichtern, der Wächter der Türen und der Tore. Genua ist schon immer „Pforte“ zwischen Osten und Westen, zwischen dem Mittelmeer und Europa gewesen. Sie war schon immer Herrin ihres eigenen Schicksals. An der Seite der Römer gegen Karthago erlitt Genua eine schreckliche Niederlage durch Magon, Hannibals Bruder. Die Tragödie hinterließ bis heute im genuesischen Dialekt seine Spuren. Am „Magon (u magun) zu leiden“ bedeutet, sich in einem Zustand tiefster Traurigkeit zu befinden.

Im Jahr 1000 begann die Seerepublik Genua ihre militärische und koloniale Expansion in weiten Teilen des Mittelmeerraums, sogar am Schwarzen Meer besaß sie Kolonien. Mit Andrea Doria, der im Jahre1528 Priore Perpetuo ernannt wurde, erreichte die Seerepublik den Höhepunkt ihrer eigentlichen Macht. Mit ihm begann „das Jahrhundert der Genuesen“, geprägt von reichen Händlern, hervorragenden Seeleuten und Finanziers des mächtigen spanischen Imperiums Carlos V. Wenige Schritte in der Via Garibaldi genügen, um noch heute die Atmosphäre der vergangenen Macht zu spüren.

Noch einmal - in der Renaissance - wurde Genua Hauptdarstellerin der italienischen Geschichte. Zwei Namen sind dafür stellvertretend: Mazzini und Mameli. Die Tausend Gefährten, die mit Garibaldi Italien vereinten, brachen von einer Klippe am Strand von Quarto auf. Anfang 1900 entstand der moderne Hafen und Genua wird zu einer der Hauptindustriestädte Norditaliens. Heute ist Genua ein Zentrum für innovative Technologien und Dienstleistungen auf höchstem Niveau, mit einer stetig wachsenden Anzahl an Besuchern.

2004 war Genua „europäische und im Jahr 2006 erhielten die 42 Rolli-Paläste
den Status “UNESCO-Weltkulturerbe der Menschheit”.

Quelle: www.visitgenoa.it/sites/default/files/Genua%20im%20taschenformat_0.pdf

Bewertung 5,0
Meine Bewertung:

Kontakt Genua

Tourismus Büro IAT Garibaldi
Via Garibaldi, 12r, I-16124 Genova

Telefon
+39 0105572903
Homepage
http://www.visitgenoa.it/
E-Mail
info@visitgenoa.it

Anfrage und Prospektbestellung Unterkünfte

Unterkünfte finden Genua
Letzte Bewertungen

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%