Martellerhütte Höhenweg - BERGFEX - Hochtour - Tour Südtirol

Hochtour

Martellerhütte Höhenweg

Hochtour
Karte
Karte ausblenden
Drucken

Martellerhütte Höhenweg

Hochtour

Tourdaten
8,8km
2.051 - 2.640m
Distanz
583hm
583hm
Aufstieg
04:28h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

Von Hintermartell über den "Kuanzen Tschatter" und über den "Ultner Markt" geht es auf die Martellerhütte 2160m. Zurück geht es über den "BAU" (Gletscher Staumauer) und über die Zufallshütte zum Ausgangspunkt.
Die Zufallhütte und die Martellerhütte sieht man schon vom Parkplatz aus. Es gibt einige Varianten, um auf die Marteller Hütte zu kommen. Eine sehr lohnende ist der Höhenweg zur Martellerhütte, über den Wasserfall "Kuanzen Tschatter" und den "Ultner Markt", den wir für diese Tour ausgewählt haben.

Schwierigkeit
mittel
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Hintermartell



Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

Tag der Begehung 25.08.2016/ 08:30
In Hintermartell am Strassenende, wo sich der Wendeplatz befindet, geht man nach links und quert über die Holzbrücke die Plimaschlucht. Mit Blick auf das ehemalige Hotel Paradies und den kleinen Bergsee, folgen wir dem beschilderten Wanderweg Nr. 37. Weiter oben haben wir dann immer wieder einen schönen Blick auf die Zufallhütte, zu der wir am Schluss der Wanderung hinkommen. Über zwei Bergrücken erreichen wir nun den „Kuanzen Tschatter“ Wasserfall. Unten sehen wir eine kleine Brücke, hier kommt der Wanderweg von der Zufallhütte herauf. Wir queren die Brücke und steigen in steilen Serpentinen hinauf zum "Ultener Markt". Oben angekommen, tut sich ein grandioser Blick auf den Gletscher begleitet mit der Hinteren Schranspitz 3357m und der Dritte Veneziaspitz 3356m auf. Unterhalb des Gletschers wandern wir weiter in leichtem Auf und Ab und über die Gletschermoräne, höchster Punkt der Wanderung 2640m, oberhalb des Wasserfalles zur Martellerhütte 2610m, die jetzt etwas unter uns liegt. Mit herrlichen Blicken auf den Gletscher, unterhalb der Kofelgruppen und der höchsten herausragenden Gipfelspitze, dem König mit 3851m, geniessen wir unseren Aufenthalt auf der Martellerhütte. In nördlicher Richtung steigen wir nun in steilen Serpentinen von der Hütte hinunter zum Plimabach und zum "Bau" (Gletscherstaumauer). Von dort ist es nicht mehr weit bis zur Zufallhütte 2252m. Von der Hütte gehen wir ein kurzes Stück auf dem Weg Nr.150 hinunter bis zur Abzweigung, wo ein Wegweiser zum Weg Nr. 37 weist und auch zur neu erbauten Hängebrücke führt. Hier überqueren wir auf der interessanten Hängebrücke die Plimaschlucht mit ihrem tosenden Wasserfall. Ein Stück weiter erreichen wir nun den Weg 37, auf dem wir aufgestiegen sind und wandern auf dem wieder hinunter zum Ausgangspunkt.

Höchster Punkt
Ultner Markt (2.640 m)
Zielpunkt

Marteller Hütte 2610m


Rast/Einkehr

Martellerhütte, Zufallhütte

Ausrüstung

Feste alpine Bergschuhe, Wanderstöcke sind sehr zu empfehlen.

Sicherheitshinweise

Stellenweise Trittsicherheit erforderlich.


Anreise

Vom Reschenpass oder von Bozen kommend, fährt man ins Untervinschgau bis nach Goldrain. Hier folgt man den Wegweisern ins Martelltal bis ins Hintermartell oberhalb des Stausees.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit öffentliche Verkehrsnmittel erreichbar, aber sehr lange Anfahrtszeit
www.vvt.at
Sii.bz.it

Parken

Im Hintermatell, wo die Strasse endet, gibt es genügend Parkplätze. Kosten für den ganzen Tag € 4.-.


Quelle
Werner Kaller
Bewertung
0 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Touren in der Umgebung

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%