Lago Maggiore und Lago Mergozzo

Logo Lago Maggiore und Lago Mergozzo
Logo Lago Maggiore und Lago Mergozzo

Mit dem oberen Lago Maggiore ist der nördliche Teil des Sees gemeint, welcher sich von Ghiffa aus bis hin zur Schweizer Grenze ausdehnt. Cannobio ist der letzte größere Ort auf italienischer Seite, in Piaggio di Valmara befindet sich dann der Grenzübergang. Die Schönheit des Gebiets beruht auf dem eindrucksvollen Kontrast zwischen See und sehr steil ansteigenden, dicht bewaldeten Bergen, die großartiger wirken als die sanften Hügel des südlichen Seeabschnitts.

An seiner breitesten Stelle öffnet sich der Lago Maggiore zur Borromäischen Bucht mit den berühmten Borromäischen Inseln: Isola Bella, Isola Madre und Isola dei Pescatori. Während die Isola Bella durch die Bautätigkeit der Familie Borromeo in ein Wunder barocker Gestaltungsfreude verwandelt worden ist und die Isola Madre eine ideale Gartenlandschaft zeigt, ist die Isola dei Pescatori in ihrem Charakter einfach und ursprünglich geblieben.

Mit „Der untere Lago“ wird der sich zwischen Lesa und Castelletto Sopra Ticino erstreckende Küstenstreifen sowie das Hinterland bezeichnet, das vom Mottarone-Berg im Norden bis hin zur Südspitze des Lago d’Orta reicht. Hier stößt man auf so zauberhafte Ortschaften wie Arona, Meina, Massino Visconti oder Belgirate. Die Landschaft des unteren Lago ist sehr reizvoll. Der hier verlaufende Gebirgszug des Alto Vergante erreicht eine maximale Höhe von etwa 800 Metern. Die sanften Berge und Täler charakterisieren die Region ebenso wie viele verstreut liegende Bergdörfer.

Der Lago Mergozzo liegt unweit des Lago Maggiore und gilt als einer der saubersten Seen Italiens.

Text: www.derlagomaggiore.de

Bewertung 4,0
Meine Bewertung:

Kontakt Lago Maggiore und Lago Mergozzo

Lago Maggiore
Piazza Marconi, 16, I-28838 Stresa

Homepage
https://www.illagomaggiore.it
E-Mail
info@illagomaggiore.com

Anfrage und Prospektbestellung