Suche ()
Themen einblenden
Skigebiete
Langlaufen
Unterkünfte
Sommer
Wandertouren
Alpintouren
Wintertouren
Biketouren
Lauftouren
Badeseen
Hangneigung
45°
40°
35°
30°

BERGFEX-Sehenswürdigkeiten - Naturpark Puez-Geisler - Dolomites Val Gardena / Gröden - Ausflugsziel - Sightseeing

Freizeittipps Dolomites Val Gardena / Gröden

Naturpark Puez-Geisler

Karte
Karte ausblenden

10.200 ha groß und auf einer mittleren Höhe von 2.500 m gelegen, überzeugt
die felsige Hochfläche des Naturparks durch eine Vielzahl an geologischen
Besonderheiten: Natürliche Brücken und amphitheaterähnliche
Karstformen, schroffe Grate und Felstürme lassen die wechselvolle
Entwicklungsgeschichte dieses Bergmassivs erahnen. Vielfältig
wie die Landschaftsformen sind auch Flora und Fauna der Region.

In den Tallagen finden sich zahlreiche Laubbaumarten wie Bergahorn, Birke und Zitterpappel, während Kiefernwälder, die mit zunehmender Höhe mehr und mehr in Fichten- und Lärchenbestände übergehen, die Berghänge prägen. Oberhalb der Waldgrenze bilden Legföhren und Wacholder den Abschluss der Nadelgehölze. Dort oben, am Übergang zu den Geröllhalden sind auch die Alpenrosen und die kleine, blütenreiche Hochgebirgsflora zu Hause. Neben dem Edelweiß, dem Dolomiten-Fingerkraut und dem gelben Alpenmohn finden sich hier auch die Schopfige Teufelskralle sowie verschiedene Primeln und Steinbrech-Arten. Auf den wenig gedüngten Wiesen hangabwärts erfreuen dann vor allem Korbblütler, Glockenblumen, Enziane, Orchideen und Schmetterlingsblütler den Betrachter. Der Naturpark ist auch die Heimat zahlreicher Tierarten.

So kann man bei einer Wanderung Hasen, Eichhörnchen, Gämsen und Murmeltiere beobachten oder den Spuren von Baummarder, Dachs und Steinbock folgen. Schmetterlinge tummeln sich über den Wiesen und die Luft ist vom Gesang der Vögel erfüllt.

Neben verschiedenen Singvogelarten und Hühnervögeln wie dem Steinkauz und der Waldohreule sind Felsenschwalben, Alpensegler und der Mauerläufer mit seinen roten Flügeln häufige Bewohner der Felsenregion während der seltenere Steinadler heute vor allem im Langental zu sehen ist.

Besondere Anliegen des Naturparks sind - neben Forschung und Erholung - in erster Linie Naturschutz, Landschaftspflege und Umwelterziehung.
Weitere Informationen hierzu sowie zu den geführten naturkundlichen oder botanischen Wanderungen und den Wildbeobachtungen erhalten Sie in den Grödner Tourismusvereinen sowie in den Alpinschulen des Tales.

Kontaktinformationen

Weiterführende Informationen:
http://www.valgardena.it

Anfragen an:
info@valgardena.it
Sportanbieter Dolomites Val Gardena / Gröden
Veranstaltungen
Letzte Bewertungen

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%